Am Anfang jeder homöopathischen Behandlung steht ein umfassendes Erstgespräch. Dabei versuche ich nicht nur die aktuellen Symptome, woran der/die Patient/in leidet zu erfassen, sondern auch Eigenheiten, die den Menschen individuell prägen. In manchen Fällen ist eine weiterführende Abklärung erforderlich.

Nach einer eingehenden Analyse wird ein homöopathisches Mittel gesucht, welches zu den herausragenden Symptomen und Eigenheiten des Menschen passt.
In der Regel lasse ich bei chronischen Leiden nach Mitteleinnahme eine Zeit von 4 bis 6 Wochen verstreichen. Bei der Nachuntersuchung eruiere ich, ob das Mittel gewirkt hat, oder ob ein noch ähnlicheres Mittel gefunden werden muss. Bei akuten Krankheiten ist ein Patientenkontakt in kürzeren Intervallen nötig.

Die meisten Krankenkassen bezahlen die Kosten meiner Behandlung aus der Zusatzversicherung für Komplementärmedizin.